Post-Akute Neurorehabilitation im Fürst-Donnersmarck-Haus

Das Leben neu leben lernen – vor dieser großen Herausforderung stehen Menschen, die eine Schädel-Hirn-Verletzung oder eine andere Schädigung des Gehirns erlitten haben. Um sich auf den Weg in ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu machen, braucht es eine sichere Umgebung und verlässliche Wegbegleiter.

Das P.A.N. Zentrum* – Zentrum für Post-Akute Neurorehabilitation – bietet diesen Menschen die besten Bedingungen für ihren Weg zurück in den Alltag. Wir gehen neue Wege in der Neurorehabilitation und bauen Brücken zwischen dem Aufenthalt in der Rehabilitationsklinik und dem Auszug in eine ambulante Wohnform.

 

 

Spezielle Angebote

Für Betroffene mit ausgeprägten neurokognitiven Störungen, bei denen noch schwere Einschränkungen des kognitiven Leistungsvermögens bei zumeist weniger betroffener Motorik vorliegen, haben wir ein spezielles Wohnangebot entwickelt.

 

Für Menschen, die nach der Entlassung aus der Rehaklinik noch an einer chronischen Aphasie leiden hat das P.A.N. Zentrum 2010 einen spezialisierten Wohnverbund eingerichtet.

 

Aufnahmekoordination

Die Koordination der Aufnahme erfolgt durch:
 

Prof. Dr. med. Stephan Bamborschke

Telefon: 030. 40 606 - 231
Telefax: 030. 40 606 - 340

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Aufnahmevorausetzungen, sowie zu Ihrem Aufenthalt im P.A.N. Zentrum.

Gerne beantwortet unser Sozialdienst ihre Fragen.

 
nach oben